Gedicht des Monats Mai

KAKTuS Kulturforum Lüdinghausen e.V.

KAKTuS Kulturforum Lüdinghausen e.V.

Gedicht des Monats Mai

Für die Stelen gereimt von dem kürzlich verstorbenen Bernd Geister (nach Aesop)

 

Zwei Freunde und der Bär

Zwei Freunde gehen auf die Jagd, 

der eine schlägt vor, ungefragt:

„Lasst uns gute Freunde sein,

wir stehen für einander ein!“

Da kommt plötzlich in die Quer‘

ein riesengroßer, brauner Bär.

Der Großmaulfreund, der rettet sich,

und er lässt den Freund im Stich.

Er klettert hoch auf einen Baum,

Dort ist kein Platz, für zweie kaum.

Er sieht, wie sein Freund unten steht,

beobachtet, wie’s weitergeht.

Der arme Kerl in seiner Not,

lässt sich fallen, stellt sich tot.

Der Bär schnüffelt an ihm herum,

und kümmert sich nicht weiter drum,

trollt sich hinweg, lässt ihn in Ruh.´

Jetzt kommt der feige Freund hinzu,

will wissen, was der Bär gesagt.

„Ja, ich habe ihn gefragt:

Ist das ein Freund, der selbstsüchtig

verlässt den Freund, denkt nur an sich?“

Der Bär meinte: „Schwer zu begreifen.

 Auf solche Freunde kannst du pfeifen.“