David Komander eröffnet den Ausstellungsreigen 2020

KAKTuS Kulturforum Lüdinghausen e.V.

KAKTuS Kulturforum Lüdinghausen e.V.

David Komander eröffnet den Ausstellungsreigen 2020

Polychrome Landscapes: Unverwechselbare Maltechnik mit präzise gesteuerten Farbsetzungen

Der Kölner Maler zeigt erstmalig auf der Burg Lüdighausen seine vielfarbigen und vielschichtigen Werke
 

Alle gezeigten Arbeiten beruhen auf David Komanders unverwechselbarer Maltechnik. Was auf den ersten Blick wie moderne Landschaftsmalerei im impressionistischen Stil wirkt, wird beim näheren Betrachten als das Ergebnis einer eher expressionistischen Arbeitsweise deutlich. Der Pinsel berührt hier beim Malen die Leinwand nicht, vielmehr entsteht der Farbauftrag aus der körperlichen Bewegung heraus. Die Farbe wird vom Pinsel auf die Leinwand geschleudert und das Malen wird zum performativen Akt.

Im Unterschied zu eher impulsiven Vorgehensweisen, wie etwa in der Malerei von Jackson Pollock, entstehen hier sehr präzise, gesteuerte Farbsetzungen, durch die Komander eine vorgeplante Gestaltung erreicht, auch wenn das endgültige Motiv erst aus dem Schaffensprozess erwächst.

Komanders Arbeiten wirken, trotz ihrer komplexen und fast schon expressiven Entstehungsweise, sehr harmonisch, beruhigend und in klassischer Weise schön. Schönheit darf Selbstzweck sein, aber auch Tiefgang mit sich bringen. Genau dies gelingt Komander mit seinen Werken.

Die Vernissage muss leider ausfallen wegen der aktuellen "Corona"-Lage. 
Zu sehen ist die Ausstellung vom 5. April bis zum 24. Mai in den Ausstellungsräumen des KAKTuS Kulturforums auf Burg Lüdinghausen (Amthaus 14, 59348 Lüdinghausen) samstags, sonntags und an Feiertagen von 11 bis 17 Uhr, der Eintritt ist frei.